Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

 

 Experimente in der Sozialpsychologie

In der Sozialpsychologie wird versucht, das Verhalten von Menschen in Interaktion mit seiner sozialen Umwelt zu beschreiben, zu erklären und natürlich auch vorherzusagen. Daher beinhalten Experimente in der Sozialpsychologie häufig die Aufforderung, sich Situationen oder Umwelten vorzustellen; in diesen Umwelten werden dann bestimmte  Variablen manipuliert.

Da ein Wissen um diese Manipulationen häufig die Ergebnisse verfälscht, werden die Ziele einer Untersuchung den Teilnehmern meist erst nach Beendigung einer Studie mitgeteilt. Dennoch folgenden die Studien strengen Prinzipien:

Verantwortlichkeit
Es werden keine Manipulationen vorgenommen, die in irgendeiner Form einen Schaden bei den teilnehmenden Personen verursachen könnten. Sollte dennoch aus welchem Grund auch immer ein Problem entstehen, kann jede teilnehmende Person ein Experiment oder eine Studie abbrechen.

Anonymität
Alle während eines Experimentes oder einer Studie gesammelten Daten werden völlig anonym, d.h. losgelöst von irgendeiner Person verwendet. Dies wird meist über die Vergabe einfacher Nummerncodes gesichert. Alle Daten werden nur zu wissenschaflichen Zwecken verwendet.

Information
Spätestens nach Beendigung eines Experimentes oder einer Studie haben alle teilnehmenden Person das Recht auf eine Aufklärung über die Ziele, Methoden und zuggrundliegenden Theorien. Diese Aufklärung wird je nach Situation in schriftlicher oder mündlicher Form gegeben.

Belohnung
Für manche Forschungsprojekte stehen Geldmittel zur Bezahlung von Versuchsteilnehmern zur Verfügung; d.h. teilnehmende Personen erhalten können Bargeld oder eine Belohnung (z.B. eine Flasche Sekt) erhalten. Studierende müssen aber während des Grundstudiums eine Anzahl von sogenannten Versuchspersonen-Stunden ableisten. Nach einer Übereinkunft hier am Institut funktioniert die Belohnung nach einem "entweder/oder" - Prinzip. Entweder erhält man für die Teilnahme eine Belohnung oder die Bescheinigung über die geleisteten VPN-Stunden.

Die CRISP-Abteilung ist sehr stark von der Kooperation und der Bereitschaft der Studierenden abhängig, an der Vielzahl von Experimenten teilzunehmen, die jedes Semester stattfinden. Viele der Studien haben auch einen interessanten Inhalt und bieten eine Möglichkeit, etwas über die praktische experimentelle Psychologie zu erfahren. Wenn Sie Interesse an unseren Projekten haben, können Sie sich auf diese Seite über die zur Zeit laufenden Online-Studien informieren, oder über unsere Kontakt-Seite weitere Informationen einholen.