Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

 

Nebenfach Sozialpsychologie

Hinweise für Nebenfachstudenten: Teilnahme und Scheinerwerb

Wiederholte Anfragen von Nebenfachstudenten bzgl. der Teilnahmemöglichkeiten an Veranstaltungen der Abteilung Sozialpsychologie veranlassen uns dazu, folgende Richtlinien bekannt zu geben:

 

 

  1. Psychologie als Begleitfach

    Veranstaltungen, die in besonderer Weise für Nebenfachstudenten geeignet sind, sind gesondert zusammen gefasst (unter "Bachelor").

  1. Vorlesungen und Übungen

    Veranstaltungen, die unter dem o.g. Punkt als für Nebenfachstudierende geeignet aufgeführt sind, können unter folgenden Bedingungen besucht werden:
    Es versteht sich von selbst, daß sich die jeweiligen Anforderungen für die erfolgreiche Teilnahme nicht von denen der Hauptfachstudenten unterscheiden, wie z.B. regelmäßige Anwesenheit, aktive Teilnahme, kurze Übungsdemonstrationen, studentische Referate, Hausaufgaben, schriftliche Ausarbeitungen, Klausuren usw.
    Auf Antrag kann für Nebenfächler, deren Prüfungsordnung den Nachweis des Besuchs von Vorlesungen vorsieht, bei regelmäßiger Teilnahme eine Bescheinigung ("Sitzschein") für den Vorlesungsbesuch ausgestellt werden.

  1. Seminare Grundstudium: inhaltlicher Fokus

    Veranstaltungen, die relativ voraussetzungsarm sind hinsichtlich der Teilnahme von Nebenfachstudenten, wie z.B. Seminare im Grundstudium, die sich auf grundlegende Inhalte der Psychologie beziehen, können auch von Nebenfachstudierenden nach Absprache besucht werden. "Relativ voraussetzungsarm" bedeutet, daß der Besuch der Vorlesung wünschenswert und hilfreich ist. Kann der Vorlesungsbesuch nicht vorausgesetzt werden, so stellt dies kein Hindernis bezüglich der Teilnahme dar, allerdings ist für die Einbettung der Inhalte in den Gesamtkontext der Psychologie und für das Verständnis der methodischen Zugänge der Psychologie zu den inhaltlichen Themen meist eigenständige Lektüre von Basisliteratur erforderlich (z.B. Lehrbücher). Wie oben gelten vergleichbare Scheinanforderungen für Haupt- wie Nebenfachstudenten, was sich auch in der Lektüre anspruchsvoller englischsprachiger Originalarbeiten niederschlagen kann.

  2. Seminare Grundstudium: methodischer Fokus

    Es gibt Veranstaltungen, die für Nebenfachstudenten nicht geeignet sind, weil nicht auf Inhalte der Psychologie, sondern auf den originär psychologischen Zugang zu Fragen, Experimenten, Auswertungen, Ergebnisinterpretationen und die zugehörige Expertise von Diplom-Psychologen abgezielt wird. Hierzu zählen neben den Experimental- und Empiriepraktika auch Seminare wie z.B. KLF: "Die haben herausgefunden, daß ...".

  3. Vorlesungen Hauptstudium

    Der Besuch von Vorlesungen im Hauptstudium ist generell jederzeit möglich. Manche Themenbereiche eignen sich eher (z.B. Rechtspsychologie) als andere (z.B. Social Cognition) für Nebenfachstudierende.

  4. Seminare Hauptstudium

    Veranstaltungen im Hauptstudium setzen im allgemeinen umfassende grundlegende Kenntnisse aus der Sozialpsychologie und der psychologischen Methodenausbildung voraus. Gegebenenfalls gelten selbst für Hauptfachstudierende eingeschränkte Zulassungskriterien, wie der Besuch von Vorlesungen aus dem Hauptstudium oder respektive Kenntnisse durch Nachweis von vorangegangenen Seminarbesuchen. Einige der Hauptstudiumsseminare bauen auf ein zweisemestriges Seminarkonzept auf und leiten Hauptfachstudenten in einer für Nebenfächler völlig unangemessenen Tiefe der Themenbearbeitung zur Abfassung einer Abschlussarbeit an. Nichtsdestotrotz kann im Fall besonderer Vorkenntnisse oder Interessenlage von Nebenfachstudierenden - in Abhängigkeit von der Veranstaltungskonzeption und vorbehaltlich der Zustimmung des Veranstaltungsleiters - auch die Zulassung zur Teilnahme und/oder ein Scheinerwerb in Ausnahmefällen angezeigt sein.